Konzert X

10 Jahre Ensemble New Babylon
Veranstalter:innen:
Ensemble New Babylon Bremen und oh ton-Ensemble Oldenburg

2022 feiert das Ensemble New Babylon sein 10-jähriges Bestehen mit 10 Konzerten sowie 10 Auftragswerken. Das 10. Konzert im theater wrede +, mit gleich zwei Weltpremieren, ist der furiose Schlusspunkt dieser Jubiläumsreihe, bei dem Ensemble New Babylon in erweiterter Besetzung zusammen mit dem oh ton-Ensemble zu einem Kammerorchester anwächst.

Im Zentrum stehen bei diesem Konzert die Uraufführungen der kasachischen Komponistin Jamilia Jazylbekova und des griechischen Komponisten Andreas Paparousos. Anlässlich des 100. Geburtstags des griechischen Komponisten Iannis Xenakis steht zudem dessen Werk »A l’île de Gorée« auf dem Programm. Dieses Stück ist, wie Xenakis schreibt, eine Hommage an die Schwarzen Menschen, „die auf dem Weg in die grausame Sklaverei gewaltsam aus ihrem Land verschleppt wurden. Es ist auch eine Hommage an die schwarzen Helden und Opfer der Apartheid in Südafrika, der letzten Bastion des hysterischen Rassismus.“ Vervollständigt wird das Konzert­programm mit den Werken »Hechizos« der kubanischen Komponistin Tania León und »Aequilibria« der isländischen Komponistin Anna Thorvaldsdottir.

Ensemble New Babylon Bremen und oh ton-Ensemble Oldenburg
// Cembalo: Mireia Vendrell del Álamo // Dirigentin: Eva Fodor

Eintritt:
Normal: 12,00 €
Ermäßigt: 5,00 €

Schüler:innen + Studierende frei.

Tickets gibt es an der Abendskasse ab 18h15.

Vorstellungen

DI 06.12.22 19h00

Programm
Iannis Xenakis (1922-2001): »A l’île de Gorée« (1986) für verstärktes Cembalo und Kammerorchester
Tania León (*1943): Hechizos« (1995) für Kammerorchester
Anna Thorvaldsdottir (*1977): »Aequilibria« (2014, Deutsche Erstaufführung) für Kammerorchester
Andreas Paparousos (*1975): Auftragswerk (2022, Uraufführung) für Kammerorchester und Elektronik
Jamilia Jazylbekova (*1971): Auftragswerk (2022, Uraufführung) für Kammerorchester