Unterstützung von Künstler:innen
Unser Engagement für Künstler:innen geht weiter! Im Rahmen der Förderung #TakeHeart unterstützen wir, als theater wrede +, auch dieses Jahr wieder Künstler:innen von Oldenburg aus, die durch die Covid-19 Pandemie existenziell betroffen sind. Bereits 2021 haben wir 12 Künstler:innen mit unserem Know-How bei der Koordination, Vernetzung und Beratung bei ihren künstlerischen Recherchen unterstützt. Im Rahmen des Förderprogramms #TakeCareResidenzen (bis 2021) und der Fortsetzung #TakeHeart kooperiert das bundesweite Theaternetzwerk flausen+, das wir vor 11 Jahren gegründet haben, mit dem Fonds Darstellende Künste. Die Künstler:innen werden während ihrer künstlerischen Recherche mit 5.000 Euro gefördert. Dabei bietet die Förderung, die Unterstützung durch die Spielstättenpartner:innen und den Freiraum, um ergebnisoffen neue künstlerische Arbeits- und Produktionsweisen auszuloten. Der Fonds Darstellende Künste hat die Förderprogramme im Rahmen des NEUSTART KULTUR-finanzierten Maßnahmenpakets der Bundesregierung für den Kultur- und Medienbereich aufgelegt.

#TakeHeart: Bereicherung und Inspiration für die Oldenburger Theaterszene

Insgesamt werden aktuell 418 freischaffende Künstler:innen und Absolvent:innen von flausen+ in Zusammenarbeit mit dem Fonds Darstellende Künste unterstützt. 2021 waren es bereits 350.

Künstler:innen

Als Teil des bundesweiten Theaternetzwerks unterstützen wir, vom theater wrede +, in Oldenburg aktuell 17 Künstler:innen, von denen viele regional tätig sind. Auf dieser Seite stellen wir sie vor. Dabei liegt der Fokus auch auf dem regionalen Bezug. Viele der Künstler:innen binden in ihre künstlerische Recherche Oldenburger:innen ein und/oder kommen selbst von hier. Zudem werden die Ergebnisse der künstlerischen Recherchen für neue Spielweisen und Themen genutzt, aus denen sich im weiteren Verlauf Produktionen entwickeln können, die wieder bei uns zu sehen sind und somit die Theaterlandschaft in Oldenburg weiter bereichern. So entstand z.B. die Performance „EINE WÜTENDE FRAU“ von DRANGWERK, die 2021 zum „Int. Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“ im theater wrede + gezeigt wurde.

Förderung mit regionalem Bezug